UN-Klimakonferenz billigt Regelwerk

Klimakonferenz – Es gibt jetzt eine Gebrauchsanweisung für die Rettung der Erde!
Ab 2024 müssen Fortschritte gemeldet werden.

47 der ärmsten Länder der Welt und Zwergstaaten sind davon ausgenommen.
Sicherlich ein lohnendes Ziel für die Wirtschafts-Strategen um ähnliche Möglichkeiten der Umgehung wie mit dem CO2 – Handel kreieren zu können?

Etwa 200 Staaten haben sich endlich auf Maßnahmen zur Begrenzung der Erderwärmung geeinigt!
Die Erderwärmung soll auf deutlich unter zwei Grad begrenzt werden!

Also ehrlich!
Ich bin ja eigentlich sehr optimistisch und revidiere meine Meinung in diesem Fall auch gerne, aber dass das gelingen soll, daran kann ich einfach nicht mehr glauben!
Zu lange wurde schon gewartet!
Die führenden Industriestaaten werden weitere Möglichkeiten zur Umgehung finden.

Die USA halten sich ganz raus und der CO2-Handel wurde auch nicht abgeschafft.

China ist beispielgebend!
Praktisch auch ohne Klimakonferenz, in Eigeninitiative!
Aber wie immer wird die Vorbildwirkung Chinas politisch propagandistisch ins Gegenteil verkehrt werden.

Und wieder fehlt es an ausführlichen Informationen von der Bundesregierung für die Bevölkerung!

Ich habe unter www.bundesregierung.de nach dem Regelwerk Klimaschutz gesucht und nur veraltete Hinweise gefunden.

Bei der Gelegenheit habe ich auch nochmals nach dem UN-Migrationspakt gesucht.
Außer UN-Migrationspakt – erklärt in 60 Sekunden habe ich leider wieder nichts gefunden.

Die Bevölkerung muss ja, außer dem täglichen Medien-Übermaß an faktisch unwichtigen Informationen, nichts wissen.
Geht ja nur ums Klima!

Aussitzen bis zur nächsten verschiebenden Konferenz ist angesagt!

Also wenn ich ehrlich sein soll, der Artikel in der Welt gibt sich Mühe aber so richtig kann ich ihm, außer verbalen Bekenntnissen, nichts entnehmen.

Eventuell schaffe ich es, das 156 Seiten umfassende Regelwerk irgendwo übersetzt aufzutreiben.
So lange kann ich auch nur raten worüber in der Klimapolitik irgendwann mal wieder gestritten werden wird.

(Quelle: Welt – Politik Ausland – 16.12.18)