Merkel ist streitlustig

Merkel ist streitlustig gegenüber AfD.

Mit scharfen Worten wehren konnte Frau Merkel sich ja schon immer.
Hatte sie ja auch Herrn Schröder gegenüber getan als er die Nichtbeteiligung Deutschlands am Irak-Krieg verteidigte.
In diesem Fall hatte sie ja regelrecht angegriffen!

Sie war eben schon immer ein höriger Freund Amerikas und der Atlantik-Brücke!
Kein Wunder also, dass ihre Politik eben atlantisch ausgerichtet ist!

Dejavus – Merkel und AfD – Bernhard Kohlraabe

Kommunikation und die Bereitstellung von Informationen gehören zur Pflicht der Bundesregierung.

Und genau da liegt der Hase im Pfeffer begraben!
Die Bundesregierung informiert nicht!
Zumindest nicht die Bevölkerung!

Wenn doch, dann nicht immer vollständig und teilweise sehr einseitig.

Ja und dann haben Falschinformationen, wie auch die von der AfD, eben leichtes Spiel.
Das aber sollte Frau Merkel nicht der AfD sondern eher ihrer eigenen Informationspolitik vorwerfen.
Also in diesem Fall kein Punkt für Frau Merkel.
Von mir jedenfalls!

Die Medien und so auch viele andere Mitbürger sehen das ja sicher wieder anders?
Ich weiß nicht wer von den Medien einmal den Ausdruck „Aussitzen“ für Frau Merkel prägte?
Derjenige hatte aber den Nagel des Kopfes getroffen!

Bis auf ein paar Ausnahmen sitzt die gesamte Regierung aus!
Finde ich!

Und weiter gehts!

Fragen zur Flüchtlingspolitik und zum Brexit wurden auch von Frau Merkel abgeschmettert.
Auch hier fehlt es in jedem Fall an Informationen.

Lediglich Bla Bla über einen harten oder weichen Brexit ohne wirklichen Inhalt!
Während an der britischen Premierministerin Theresa May kein gutes Haar gelassen wird.

Mediengewäsch ohne ein Wort darüber wie die Briten wirklich fühlen oder was faktischer Stand der Dinge ist!

Ich weiß heute auch noch nicht was Herr Seehofer in der Flüchtlingsfrage wirklich macht also unternimmt oder bereits unternommen hat!
Ich weiß nicht was zum Brexit konkret verhandelt wurde.

Nur Medienspektakel!

Auch nicht wenn Frau Merkel Physikerin ist!

Auch Physiker müssen sich doch irgendwie austauschen, oder?

Auch hierfür keinen Punkt für Frau Merkel!

Nun ja aber für die AfD auch nicht!
Die müssten sich doch, so nah an der Quelle, vor derartigen Veranstaltungen richtig informieren können?

Aber das alles lesen?
Also bleibt es wie immer beim ersten Drittel.

(Quelle: Epoch Times – 12.12.18)