Ein Wasser Fauxpass?

Werden unsere jungen Menschen immer unbeholfener?
Können sie nicht mehr zusammenhängend denken oder Fakten nachvollziehen?
Sind sie ohne Handy nicht mehr überlebensfähig?

Von EXPRESS.de am 21.01.19, unter der Schlagzeile:
„Wasser-Fauxpas: Mann kauft Flasche bei Aldi Süd und ist überrascht über den Inhalt“,
veröffentlicht.

Ein Fauxpass ist ein Verstoß gegen allgemein anerkannte gesellschaftliche Sitten und Gebräuche!

Eine nicht befüllte Wasserflasche, in einem Sixpack, lediglich ein Produktionsfehler!
Derartige Fehler kommen übrigens öfter vor als wir eventuell annehmen und kann von fast leer bis fast voll tendieren.

Nun ist die Frage ob wir Dinge, die ein wenig von der Norm abweichen immer gleich an die große Glocke hängen müssen?
Für mich ist das ein Zeichen von Geltungsbedürfnis oder gewisser Weltfremdheit!

Leute!
Haben wir nichts wichtigeres zu tun als Lappalien zu posten?

Die einen nörgeln an allem herum, andere wiederum wollen Selfies machen und stürzen zu Tode.
Andere Posten alles was nicht in die Öffentlichkeit gehört.
Darunter auch Unfälle und ähnliche grausame Dinge.
Wieder andere sind des Lebens anscheinend müde und versuchen es mit gewagten Selbstmordversuchen.

Grundtenor!
Hauptsache haben es alle gesehen.
Ich, der Hirni im Schafspelz oder hallo ich bin auch noch da!

Meine Frage.
Ganz offen!
Wurden diese „Superhelden“ und „Postgeilen“ mit Klammerbeuteln gepudert?

Scheint mir jedenfalls immer öfter so!

Leere Flasche im Sixpack.
Für die Medien ein durchaus erwähnenswerter Vorfall.
Das ist es aber auch, was mich noch mehr befremdet!

Die Schlagzeile wurde von EXPRESS.de zudem falsch formuliert!
Der Mann kaufte keine Flasche sondern ein so genanntes Sixpack!

Er war übrigens ein Student, was eventuell seinen Mitteilungsdrang erklärt.

Also was war passiert?

Der junge mann kam mit dem ominösen Sixpack nach Hause und stellte fest, dass eine der Wasserflaschen nicht befüllt war – Abfüllfehler.
Eigentlich eine „Na und – Situation“.
Kassenbon und Flasche bereitlegen und bei Gelegenheit umtauschen!

Sinn hätte seine Mitteilungsaktion eventuell gemacht wenn er beispielsweise eine Dose Schweinefleisch gekauft hätte, die leer gewesen wäre, weil er das Po-Loch erwischt hatte!

Aber auch die wäre ohne große Welle sicher sofort umgetauscht worden!

Na ja, vielleicht hätte ich auf diese jugendlich studentische Affekthandlung gar nicht nicht reagieren sollen?
Ist ja mittlerweile in gewissen Kreisen schon zur Pflichtkür geworden alles bei Facebook und Co. offen zu legen.

Wieso hat mich sein Verhalten dennoch zu einer Reaktion bewegt?
Wie ich schon andeutete war es weniger seinem Verhalten geschuldet!

Mich schockierte lediglich, dass die Redakteure von EXPRESS.de einen solch dermaßen banalen Vorgang aufgegriffen und unter einer sehr übertriebenen Schlagzeile veröffentlicht haben.

Gibt es wirklich so wenig wichtigeres?

Aber immerhin entspricht der Inhalt der Information der Wahrheit.
Was ja, wie wir wissen auch nicht immer der Fall ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.